top of page

Tipps für lange Autofahrten mit Kleinkindern

Reisen mit Kindern kann sehr anstrengend sein - im Auto, wo sie keine Bewegungsfreiheiten haben, für alle Beteiligte nicht ganz einfach. Eltern sollten daher die Reise gut planen. Wir haben dir einige Tipps.


Reise-Uhrzeit gut studieren


Die meisten Tipps, die wir von Eltern erhalten haben, ist es, in der Nacht zu fahren. Im besten Fall schlafen die Kinder und ihr kommt ein gutes Stück vorwärts ohne zu viele Pausen zu machen. Um welche Uhrzeit ihr abfährt, ist je nach Destination unterschiedlich. In der Nacht hat es zudem viel weniger Verkehr , was auch für den Fahrer angenehmer ist. Ein Tipp war auch, einen Kindersitz mit möglichst flacher Liegeposition auszuwählen.


Genügend Pausen einplanen


Pausen sind wichtig, sowohl für den Fahrer als auch für die Kinder. Egal ob Pipi-Pause oder nur um sich wieder mal zu strecken und einige Schritte zu machen, alle profitieren davon. Ausserdem beugt man so auch Reiseübelkeiten vor.


Genug Essen & Trinken dabei haben


Es gibt nichts stressigeres, als ein hungriges Kind während dem Autofahren und nichts dabei zu haben. Ihr könnt euch dieser Stress ersparen, wenn ihr genügend Proviant dabei habt. Sei es Sandwiches, gesunde Snacks (Früchte, Gemüse) schon geschnitten, einige Kekse, Darvida's, Rosinen, Farmer oder was euer Kind mag. Zudem auch genügend Wasser dabei zu haben!


Spiele und andere Unterhaltungsmöglichkeiten planen

  • Toniebox mit den Lieblingstoniefiguren

  • Tiptoi Stiften

  • Wischwegmaltafel

  • Stickerheft

  • Malbuch

  • Geldsack zum ein- und ausräumen

  • Quitebooks

  • Tablet

Wenn ihr noch weitere Tipps habt, dann schickt sie uns gerne. Wir ergänzen dann die Liste.

bottom of page